Mehr Menschen in moderner Sklaverei, aber auch mehr Hoffnung

Berlin (12.9.2022) - 50 Millionen Menschen weltweit sind von moderner Sklaverei betroffen. Ein heute veröffentlichter Bericht spricht von einem deutlichen Anstieg über die letzten fünf Jahre. Gleichzeitig konnten in demselben Zeitraum große Erfolge bei der Bekämpfung von moderner Sklaverei erzielt werden.

Die Internationale Arbeitsorganisation (International Labour Organization, ILO), die Walk Free Foundation und die Internationale Organisation für Migration der UN (International Organization for Migration, IOM) veröffentlichten heute die „Global Estimates of Modern Slavery“ mit neuen detaillierten Erhebungen und Schätzungen zu verschiedenen Formen moderner Sklaverei.

Dietmar Roller, internationaler Entwicklungsexperte, Menschenrechtler und Vorstandsvorsitzender der Menschenrechtsorganisation International Justice Mission Deutschland e.V. (IJM), kommentiert die Ergebnisse:

„Diese Zahlen machen betroffen und sichtbarer als je zuvor: Moderne Sklaverei ist ein hochaktuelles Thema, das wir dringend bekämpfen müssen. Die Corona-Pandemie und Fluchtbewegungen aufgrund von Kriegen, Umweltzerstörung und Perspektivlosigkeit haben uns dabei vor neue Herausforderungen gestellt. Trotzdem bin ich hoffnungsvoll, denn Sklaverei kann beendet werden. IJM hat in den letzten Jahren weltweit dazu beitragen, dass verschiedene Formen der Arbeitssklaverei regional massiv zurück gegangen sind. Ein Schlüssel ist die Stärkung von Rechtssystemen und eine enge Zusammenarbeit von Behörden und verschiedenen Partnern. Ich rechne damit, das Ende von moderner Sklaverei noch zu erleben."

Am 23. September erscheint das Buch „Ware Mensch“ (adeo Verlag Asslar, ISBN 978-3-86334-355-2), geschrieben von Dietmar Roller und der Journalistin Judith Stein. Es erzählt persönlich, packend und informativ von Schicksalen und Lösungsansätzen in Einsatz gegen moderne Sklaverei. Exemplare für Journalist/-innen sind bereits auf Anfrage erhältlich.

Das könnte dich auch interessieren…

Mehr

Willst du Menschen aus Sklaverei befreien?

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Persönliche Daten

Spendenbetrag:

Gib uns gerne Deine Telefonnummer, um uns eine Möglichkeit zur besseren Spendendenbetreuung zu geben. Wir nutzen Sie sehr verantwortlich.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Zahlungsweise

Spendenbetrag:

Bitte wähle eine der folgenden Zahlungsweisen:

Du spendest einmalig.

Zurück
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Thank You!

Your receipt has been sent to your email.

How was the experience for you? Tell us here.
Questions? Contact us at [email protected] or at 703-465-5495

Donors in Australia, Canada, Germany, the Netherlands, or the United Kingdom: by making a donation you agree that we may transfer your personal information to our IJM advancement offices in your country. That advancement office may contact you about future donations or for other fundraising purposes.

Login

Donor Portal

Review your giving, tax statements and contact info via the IJM Donor Portal.

please sign in
Email Sign Up
Get updates from IJM on stories from the field, events in your area and opportunities to get involved.
sign up