Gemeinsam gegen Sklaverei und Menschenhandel

IJM - Anwalt der Freiheit

10 Länder auf der ganzen Welt, in denen IJM für Rechtsschutz sorgt
40.000 Menschen, die durch IJM aus Unterdrückung befreit werden konnten
1.300+ Verurteilungen von Tätern konnte IJM bisher erreichen
Erfahre mehr

Unser Weg die Sklaverei zu stoppen

Opfer befreien

Verdeckte Ermittler von IJM befreien mit der lokalen Polizei Betroffene aus Sklaverei und anderen Formen von Gewalt. Bereits 40.000 Menschen sind durch ihre Arbeit heute frei.

Täter überführen

Anwälte von IJM vertreten die Opfer vor Gericht und setzen sich dafür ein, dass die Täter strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Das wirkt und schreckt ab. Weltweit konnten seit der Gründung von IJM 1.300 Verurteilungen erreicht werden.

Menschen stärken

Psychologen und Sozialarbeiter von IJM begleiten Betroffene mit lokalen Partnern in einer umfassenden Nachsorge. Aktuell helfen sie 3.760 Menschen in ein freies, selbstständiges Leben zurückzukehren.

Rechtssysteme verändern

Durch die Zusammenarbeit und Schulung von Polizei, Staatsanwaltschaft und Richtern stärkt IJM die Rechtssysteme vor Ort, sodass Menschenrechte tatsächlich durchgesetzt werden. Weltweit hat IJM bisher über 131.000 Beamte und Personen der Zivilgesellschaft als Multiplikatoren geschult.

Erfahre mehr
Jeder zählt. Wir geben nicht auf.
#BisAlleFreiSind

Stories

Obwohl offiziell in jedem Land der Welt verboten, ist Sklaverei heute präsenter denn je. Über 40 Millionen Menschen werden nach aktuellen Schätzungen der ILO, IOM und der WFF in Sklaverei festgehalten und gegen ihren Willen zur Arbeit gezwungen. Sie alle kennen Gewalt, Angst und Ausweglosigkeit – sie alle haben eine Geschichte!

IJM Blog

24. 09. 2018, 17:00 Uhr

Polizei von Kalkutta und IJM stoppen Kopf einer Schlepperbande

KALKUTTA, INDIEN – IJM half im letzten Monat einer Sondereinheit der indischen Polizei, zwei Frauen aus einem Privathaus zu befreien. Sie waren von einer Bande von Menschenhändlern verschleppt und für Sex verkauft worden. Fünf Kriminelle konnten festgenommen werden, darunter eine berüchtigte Schlepperin namens Archana*, der IJM seit Jahren auf der Spur war.

…weiterlesen

28. 08. 2018, 14:00 Uhr

Global Slavery Index: Wie die Weltwirtschaft moderne Sklaverei fördert

Weltweit werden Männer, Frauen und Kinder Opfer von moderner Sklaverei. Im neuen Global Slavery Index wird das globale Verbrechen so detailliert analysiert wie nie zuvor. Die Untersuchungen zeigen, wie sehr westliche Industrienationen durch den Import von Produkten in die weltweite Ausbeutung verstrickt sind. Auch Deutschland importiert Waren im Millionenwert, die als besonders gefährdet gelten, von Sklaverei betroffen zu sein.

…weiterlesen

27. 08. 2018, 10:00 Uhr

Überlebende von Cybersex-Ausbeutung: „Meine Geschichte zu erzählen, hat mich stärker gemacht.“

Manila, Philippinen. Wie Tausende anderer Kinder wurde Kim mit 12 Jahren in das gefährliche Netz des Cybersex-Handels verwickelt. Unter falschen Versprechungen von ihrer Familie weggelockt, werden Videos und Bilder ihres Missbrauchs im Internet verkauft. Kim sieht keinen Ausweg. Doch nach Jahren des Albtraums steht plötzlich die Polizei vor der Tür. Ist das Kims Chance auf ein Leben in Freiheit?

…weiterlesen

Spenden