Vermisst – in einem Land mit einer Milliarde Menschen

Suriyas Geschichte

IJM - Anwalt der Freiheit

10 Länder auf der ganzen Welt, in denen IJM für Rechtsschutz sorgt
40.000 Menschen, die durch IJM aus Unterdrückung befreit werden konnten
1.300+ Verurteilungen von Tätern konnte IJM bisher erreichen
Erfahre mehr

Unser Weg die Sklaverei zu stoppen

Opfer befreien

Verdeckte Ermittler von IJM befreien mit der lokalen Polizei Betroffene aus Sklaverei und anderen Formen von Gewalt. Bereits 40.000 Menschen sind durch ihre Arbeit heute frei.

Täter überführen

Anwälte von IJM vertreten die Opfer vor Gericht und setzen sich dafür ein, dass die Täter strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Das wirkt und schreckt ab. Weltweit konnten seit der Gründung von IJM 1.300 Verurteilungen erreicht werden.

Menschen stärken

Psychologen und Sozialarbeiter von IJM begleiten Betroffene mit lokalen Partnern in einer umfassenden Nachsorge. Aktuell helfen sie 3.760 Menschen in ein freies, selbstständiges Leben zurückzukehren.

Rechtssysteme verändern

Durch die Zusammenarbeit und Schulung von Polizei, Staatsanwaltschaft und Richtern stärkt IJM die Rechtssysteme vor Ort, sodass Menschenrechte tatsächlich durchgesetzt werden. Weltweit hat IJM bisher über 131.000 Beamte und Personen der Zivilgesellschaft als Multiplikatoren geschult.

Erfahre mehr
Jeder zählt. Wir geben nicht auf.
#BisAlleFreiSind

Stories

Obwohl offiziell in jedem Land der Welt verboten, ist Sklaverei heute präsenter denn je. Über 40 Millionen Menschen werden nach aktuellen Schätzungen der ILO, IOM und der WFF in Sklaverei festgehalten und gegen ihren Willen zur Arbeit gezwungen. Sie alle kennen Gewalt, Angst und Ausweglosigkeit – sie alle haben eine Geschichte!

Gideon

Erfahre mehr

Liana

Erfahre mehr

Sadhna

Erfahre mehr

IJM Blog

19. 04. 2018, 14:00 Uhr

Reise-Tagebuch: Wie IJM auf den Philippinen sexuelle Online-Ausbeutung bekämpft

Im März besuchten Vorstandsvorsitzender Dietmar Roller und Mitarbeiterin Olga Martens das IJM Projekt in Manila, Philippinen. Sie trafen Ermittler, Anwälte und Sozialarbeiter von IJM, die mit der philippinischen Polizei gegen die sexuelle Online-Ausbeutung von Kindern kämpfen. Von ihrem Arbeitsfeld, das jeden Tag besonderen Mut, viel Professionalität und Ausdauer fordert, berichtet Olga Martens.

…weiterlesen

05. 04. 2018, 17:00 Uhr

10 Jahre Gefängnis: Indisches Gericht bestraft Menschenhändlerin mit Höchststrafe

Kalkutta - Am 2. April sprach ein indisches Gericht eine Bordellbesitzerin schuldig. Als Kopf eines Menschenhändlerrings war sie dafür verantwortlich, dass junge Mädchen aus Bangladesch verschleppt und brutal zur Prostitution in indischen Bordellen gezwungen wurden. Die Frau wurde zu 10 Jahren Haft verurteilt – damit verhängte das Gericht die Höchststrafe.

…weiterlesen

27. 03. 2018, 14:00 Uhr

147 Menschen aus Arbeitssklaverei in Indien befreit

Chennai - Sie wurden täglich zu harter Arbeit in einer Ziegeleifabrik gezwungen, heute sind sie endlich frei: 147 Menschen konnten in Indien während einer viertägigen Befreiungsoperation aus Arbeitssklaverei befreit werden. Das proaktive Handeln der Behörden setzt ein ausdrucksstarkes Zeichen gegen Sklaverei in Indien.

…weiterlesen

Spenden