Zurück

Wie mache ich ... einen IJM Brunch?

Teilen

Wie mache ich ... einen IJM Brunch?

A

ls Botschafter für IJM eine Aktion starten muss nicht kompliziert sein. Etwas Einfaches wie ein Brunch mit Freunden ist schnell organisiert und macht allen Spaß. Unsere Botschafterin Rebecca Berndt erklärt euch in sechs Punkten, wie ihr das hinbekommt.

Essen und Gemeinschaft mit Freunden ist immer etwas Gutes! Meine Mitbewohnerin und ich haben unseren IJM Brunch mit wenig Aufwand organisiert. Wir hatten eine entspannte Zeit mit Freunden und konnten gleichzeitig knapp 100 Euro an Spenden für IJM sammeln.

Gewusst wie!

  1. IJM Flyer bestellen: So haben deine Freunde auf einen Blick alle wichtigen IJM Informationen.
  2. Leute einladen: Das Wichtigste nicht vergessen! Ladet eure Freunde ein. Am besten die, die IJM noch nicht kennen. Erzählt ihnen, dass beim Brunch gespendet werden kann und erklärt kurz, warum ihr IJM unterstützt.
  3. Helfer/innen Finden: Fragt eventuell Freund/innen oder Mitbewohner/innen, ob sie euch helfen wollen. Zusammen macht alles mehr Spaß!
  4. Essen: Kauft ein, was euer Herz begehrt und ihr für einen Brunch richtig lecker findet.
  5. Buffet vorbereiten: Alles vorbereiten und schön anrichten, Spendenbox und Flyer dazulegen.
  6. Fertig: Mit den Gästen die Gemeinschaft genießen!

Kreativ werden

Beim Buffet dürft ihr kreativ werden! Wir haben einen Obstsalat und Rührei gemacht. Wer Zeit und Lust hat, kann aber auch einen Hefezopf backen oder Waffeln machen. Wir haben es unseren Gästen frei gestellt, ob sie etwas zu Essen mitbringen oder eine Spende dalassen. Die meisten haben am Ende beides gemacht.

Ihr kocht und backt allgemein gern? Dann sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt! Wie wäre es zum Beispiel mit einem 3-Gänge-Menü oder einem Grillabend? Auch ein Kaffee trinken mit Kuchen kann einfach zu einer IJM Aktion werden.

Werde heute Dauerspender/-in

Das könnte dich auch interessieren…

Mehr
Coronakrise begünstigt Kinderarbeit und Sklaverei in der Textilindustrie

Chennai, Indien – Die Covid-19-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf Menschen in Armut. So auch innerhalb der boomenden Textilindustrie in Tamil Nadu. Unternehmen in dem indischen Bundesstaat nutzen die Not der Ärmsten, um aus Kinderarbeit und Sklaverei Profit zu schlagen. Die jüngsten Befreiungsaktionen von IJM und unserer Partnerorganisationen haben dieses Vorgehen ans Licht gebracht.

Botschafter/-innen-Tag 2020

Sich über Aktionen austauschen, Ziele schärfen und Erfolge feiern. Am 5. September kamen ehrenamtliche IJM-Botschafter/innen aus ganz Deutschland in Frankfurt am Main zusammen, um über ihr Engagement zu sprechen und neue Impulse zu erhalten.

Godson: "Ich hatte jeden Tag Angst beim Fischen."

Godson aus Ghana wurde mit sieben Jahren versklavt. Von früh bis spät wurde er mit Gewalt zum Fischen gezwungen. Sein bester Freund ertrank vor seinen Augen. Zehn Jahre hoffte er darauf, dass ihm irgendjemand hilft. Eines Tages passierte das Wunder. Heute geht der Teenager mit großer Freude zum ersten Mal zur Schule.

Cassie: Von Betroffener zur Kämpferin für Kinderrechte

Cassie war 12 Jahre alt, als sie zum ersten Mal verkauft wurde. Es folgten Jahre der Gewalt, Angst und Scham. „Am liebsten wäre ich tot umgefallen, so schrecklich war jeder Tag“, sagt Cassie. Heute lebt sie in einer sicheren Nachsorgeeinrichtung, in der sie von IJM begleitet wird, das Erlebte zu verarbeiten. Was sie dort gelernt hat? „Kinder haben Rechte. Ich möchte, dass jedes betroffene Kind das weiß.“

Willst du einen Menschen befreien?

Für den Rechtsschutz einer unterdrückten Person einstehen? Dann spende jetzt.

Willst du zum Team der Verlässlichen dazugehören?

Tag für Tag einen Menschen befreien?
Stunde für Stunde Unterdrückten Rechtsschutz schenken?
Dann gibt jetzt eine Dauerspende. Du zählst.

Login

Donor Portal

Review your giving, tax statements and contact info via the IJM Donor Portal.

please sign in
Email Sign Up
Get updates from IJM on stories from the field, events in your area and opportunities to get involved.
sign up