Freiheit kann man jetzt tragen: Modekollektion entfacht Hoffnungsfeuer

Stuttgart/Berlin (03.04.2023) - Das Modelabel eyd stellt am 6. April 2023 in Stuttgart eine in ihrer Entstehung und Wirkung einzigartige Kollektion vor. Die bunten Stoffe wurden gestaltet und zu modischen Kleidungsstücken genäht von Frauen, die früher von sexueller Ausbeutung betroffen waren. Deshalb enthält die Kollektion unter dem Motto „light your fire“ viele Botschaften und Symbole, die von ihrer Freiheit erzählen. Die Kleidungsstücke sollen ein „Feuer der Hoffnung“ entzünden und Menschen zum öffentlich sichtbaren Engagement gegen Ausbeutung und Sklaverei motivieren, von denen 50 Mio. Menschen weltweit betroffen sind.

Die Kollektion markiert den Start einer neuen Kooperation für Freiheit und Menschenrechte zwischen dem gemeinnützigen Modelabel eyd und der Menschenrechtsorganisation IJM Deutschland. IJM ist Teil der weltweit größten Anti-Sklaverei-Organisation International Justice Mission, deren Arbeit mit der Hälfte des Gewinnes der neuen Kollektion direkt unterstützt wird.


Eine Kooperation mit Vorgeschichte: „A Perfect Match“

Die Stuttgarter Juristin Nathalie Schaller wurde durch eine Asienreise zur Gründerin. Die Begegnung mit der Realität moderner Sklaverei und der Arbeit von International Justice Mission im Einsatz für Betroffene inspirierte sie zur Gründung des humanitären Modelabels eyd, was für “empower your dressmaker” steht. In Zusammenarbeit mit der indischen CHAIIM foundation entwickelt sie seit vielen Jahren faire und nachhaltige Kleidung, deren Herstellung ehemals von Ausbeutung Betroffenen Arbeit und Perspektive gibt.


Mode, die ein Feuer entzünden soll

Die neue Kollektion basiert auf einem Muster, das in einem Workshop mit Betroffenen entstand, die bei der CHAIIM foundation in Mumbai beschäftigt sind und in ihrer persönlichen Entwicklung gefördert werden. Unterstützt von der indischen Künstlerin Mehek Malhotra konnten die ehemals Betroffenen ihre wiedergewonnene Freiheit in kleine Zeichnungen und Botschaften übersetzen. Aus diesem Muster wurden gemeinsam mit eyd und IJM verschiedene Kleidungsstücke und Accessoires entwickelt, die nun in Deutschland angeboten werden.

Die Botschaft „light your fire“ soll Menschen ermutigen, gemeinsam mit den Betroffenen ein weit sichtbares Zeichen für Freiheit und gegen Ausbeutung zu setzen.


Nachhaltiger durch Crowdfunding

Teil der Philosophie von eyd ist eine konsequent nachhaltige Produktion. Deshalb startet mit der Vorstellung der Kollektion am 6. April 2023 eine Pre-Order Kampagne (ijmde.org/eyd), die eine Vorbestellung der modischen Produkte bis zum 7. Mai ermöglicht. Erst danach werden die Frauen bei CHAIIM foundation in Mumbai die bestellten Stücke nähen und versenden, um eine Überproduktion zu vermeiden.

"Ich glaube, dass wir gemeinsam so viel mehr verändern und bewirken können. eyd und IJM können gemeinsam noch viel mehr Hoffnungsgeschichten schreiben. Das drückt unsere Kooperation und die neue Kollektion aus."
Nathalie Schaller, Gründerin eyd

"Ich finde toll, dass hier zusammenkommt was zusammengehört: eyd und IJM arbeiten gemeinsam an einer Sache. Wir wollen moderne Sklaverei beenden. Deshalb ist es großartig, dass man mit dieser eyd Kollektion jetzt Gerechtigkeit tragen kann – in den Alltag tragen!"
Daniel Rentschler, Speaker bei IJM Deutschland

Die öffentliche Präsentation der Kollektion „light your fire“ findet am 6. April um 19:30 Uhr im Stuttgarter Café Luv statt (Spreuergasse 6, 70372 Stuttgart) oder kann online verfolgt werden (https://ijm-deutschland.de/eyd-kickoff).

Ab demselben Tag sind Vorbestellungen für die Kollektion „light your fire“ möglich: ijmde.org/eyd

Link zur Dropbox mit Pressematerial


EYD social klärt auf. Empowert. Vernetzt. Macht Mode. Unsere Kleidungsstücke werden von Frauen gefertigt, die aus Zwangsprostitution und Menschenhandel befreit werden konnten. Zusammen mit unseren Indischen Partnern ermöglichen wir betroffenen Frauen einen Job und finanziell Sicherheit sowie Hilfestellung in allen Bereichen der Rehabilitation wie Therapie, Life Skills - Training und Schulbildung. Jeder Kauf und jede Spende Hilft. Empowerment is our Mission - Fashion our Motor.
www.eyd-social.org / www.eyd-clothing.com


IJM Deutschland e.V. ist der deutsche Zweig der weltweit größten Anti-Sklaverei-Organisation International Justice Mission. Wir verbessern Rechtssysteme gemeinsam mit Regierungen und lokalen Behörden, um Gewalt gegen Menschen in Armut zu bekämpfen und ihren Schutz zu garantieren. Ein besonderer Fokus liegt auf der Abschaffung von Sklaverei und Menschenhandel. Weltweit arbeiten wir an 38 Standorten in 26 Ländern mit über 1.400 Mitarbeitenden.


Das könnte dich auch interessieren…

Mehr
Dominikanische Republik: Gesetzesänderung verbietet Kinderheirat

Santo Domingo, Dominikanische Republik - Dank einer landesweiten Kampagne, die von International Justice Mission (IJM) initiiert wurde, beschloss die Regierung in der Dominikanischen Republik eine Gesetzesänderung, die Kinderheirat verbietet. Im Kampf gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern und jungen Frauen ist dies ein wichtiger Schritt, da Kinder vorher bereits im Alter von 12 Jahren zwangsverheiratet werden konnten.

Kashi: „Ich muss kämpfen und andere Kinder schützen.“

Nach ihrer Befreiung aus einem Bordell in Kalkutta, beginnt für Kashi* der lange und beschwerliche Weg ihrer Heilung. In der Nachsorge überwindet sie die traumatisierenden Erlebnisse ihrer Vergangenheit. Heute erhebt sie ihre Stimme im Kampf gegen Sklaverei und sexuelle Ausbeutung. Kashi erzählt ihre schwere Geschichte, um andere Kinder vor einem ähnlichen Schicksal zu schützen.

Kashis Befreiung: Ein neues Leben beginnt

Kashi erduldete als Haussklavin in Kalkutta mehr als zehn Jahre lang körperliche, seelische und sexuelle Misshandlung. Gefangen in Dunkelheit, dachte Kashi, dass ihr Leben zu Ende sei. Doch Mitarbeiter von IJM fanden sie in einem Bordell in Kalkuttas größtem Rotlichtbezirk. Mit ihren Ermittlungen ermöglichten sie Kashis Befreiung.

Kashi: Mit mutiger Stimme gegen Sklaverei

Kashi war erst fünf Jahre alt, als sie von ihrer Familie geraubt wurde. Zehn Jahre lang wurde sie als Haussklavin von einer Familie ausgebeutet. Doch sie wurde befreit. Heute erzählt sie ihre Geschichte, um andere Kinder vor Sklaverei zu schützen.

Willst du Menschen aus Sklaverei befreien?

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Persönliche Daten

Spendenbetrag:

Gib uns gerne Deine Telefonnummer, um uns eine Möglichkeit zur besseren Spendendenbetreuung zu geben. Wir nutzen Sie sehr verantwortlich.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Zahlungsweise

Spendenbetrag:

Bitte wähle eine der folgenden Zahlungsweisen:

Du spendest einmalig.

Zurück
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Thank You!

Your receipt has been sent to your email.

How was the experience for you? Tell us here.
Questions? Contact us at [email protected] or at 703-465-5495

Donors in Australia, Canada, Germany, the Netherlands, or the United Kingdom: by making a donation you agree that we may transfer your personal information to our IJM advancement offices in your country. That advancement office may contact you about future donations or for other fundraising purposes.

Login

Donor Portal

Review your giving, tax statements and contact info via the IJM Donor Portal.

please sign in
Email Sign Up
Get updates from IJM on stories from the field, events in your area and opportunities to get involved.
sign up