Stopp Sklaverei Konferenz - Referenten

Podiumsgäste

IJM Expertin für Lieferketten Südasien

Arbeitsausbeutung in Südasien ist weitverbreitet und für deutsche Unternehmen, die dort produzieren lassen, eine echte Herausforderung. IJM arbeitet vor Ort seit mehr als einem Jahrzehnt und befreite bereits Tausende Betroffene aus Situationen massiver Gewalt und Ausbeutung. In enger Zusammenarbeit mit der zuständigen Strafverfolgung sorgen sie dafür, dass Täter vor Gericht zur Verantwortung gezogen und Straflosigkeit beendet werden. In den letzten Jahren arbeitet IJM in Südasien verstärkt mit Unternehmen zusammen, um erworbenes Wissen über Ausbeutungsstrukturen und Menschenrechtsrisiken weiterzugeben.

Daniel Crampton
Manager für Social Compliance & Human Rights Daimler AG

Daniel Crampton ist Manager für Social Compliance & Human Rights im Ressort für Integrität und Recht der Daimler AG in Stuttgart. Nach dem Studium in International Human Rights and Humanitarian Law in Großbritannien, war er bei verschiedenen Menschenrechts NGOs als Legal Advisor tätig, bevor er 2015 zu Daimler wechselte, um hier als Experte für Menschenrechte die Konzeptionierung eines Prozesses menschenrechtlicher Sorgfalt im Unternehmen zu begleiten. In seiner jetzigen Rolle ist er für die Ausgestaltung und Umsetzung dieses Ansatzes, dem „Daimler Human Rights Respect System“, verantwortlich.

www.daimler.com

Georg Hoffmann
Nachhaltigkeitsmanager Alfred Ritter GmbH & Co. KG

www.ritter-sport.de

Guya Merkle
Geschäftsführerin VIERI GmbH & Vorstand Earthbeat Solutions Foundation

Nicht alles was glänzt ist Gold - oder besser gesagt: „Nicht alles was glänzt ist so luxuriös wie es scheint“. Guya Merkle hätte sich nicht vorstellen können, dass dieses Sprichwort irgendwann der Leitfaden ihres beruflichen Werdegangs werden würde. Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters übernahm Guya Merkle die familiäre Schmuckfirma. Sie wurde 1939 von ihrem Großvater in Pforzheim gegründet. Während ihrer Weiterbildung am „Gemological Institute of America“ (GIA) fand Sie nach und nach heraus, unter welchen Bedingungen die Rohstoffe für Schmuck geschürft werden. Eine Situation, die die gebürtige Deutsche mit italienisch-belgischen Wurzeln nicht akzeptieren konnte. Sie entschied sich dafür, einen anderen Weg einzuschlagen und der Schmuckindustrie zu zeigen, wie es besser gemacht werden kann. Guya Merle strukturierte die Schmuckfirma ihrer Familie grundlegend um und gründete 2015 die Marke „VIERI Fine Jewellery“ in Berlin. 2013 startete Guya außerdem die „Earthbeat Foundation“, die sich vor allem dem Wandel des Ressourcenabbaus widmet. Guya Merle setzt darüber hinaus für ein Umdenken bei unternehmersicher Verantwortung ein, ist Mitgründern der Plattform „The Wearness“ und gefragte Rednerin und Impulsgeberin.

www.vieri.com

Dietmar Roller
Vorstandsvorsitzender IJM Deutschland e. V.

Was bringt einen Sozialwissenschaftler und Theologen aus der Schwäbischen Alb dazu, in Bolivien Kinder aus Silberminen zu holen oder auf den Philippinen vermisste Minderjährige in Bordellen zu suchen? Im Fall von Dietmar Roller waren es seine vielen aufrüttelnden Erfahrungen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit. Durch seine vielen Einsätze für die Opfer von Armut und Ausbeutung weiß er, dass die Verbesserung von Rechtssystemen eine entscheidende Rolle im Kampf gegen Menschenhandel spielt. Als weltweit gefragter Experte macht er das Problem der Sklaverei zu einem wichtigen Thema in der Entwicklungszusammenarbeit.

www.ijm-deutschland.de

Nathalie Schaller
Geschäftsführerin [eyd] Humanitarian Clothing GmbH

Nathalie Schaller ist Gründerin des humanitären Modelabels [eyd]. [eyd] ist ein humanitäres Modelabel mit einer ganz besonderen Vision: empower your dressmaker!

Designed, entwickelt und koordiniert wird in Stuttgart. Produziert wird in Kooperation mit einem indischen Sozialprojekt in Mumbai, das Frauen beschäftigt, die aus Zwangsprostitution befreit werden konnten. [eyd] bietet den Frauen zusammen mit den indischen Partnern eine neue Perspektive für ihr Leben: Faire Arbeit, ein liebevolles Umfeld, psychologische Betreuung und sogar einen Schulabschluss können die Frauen nachholen. Natürlich wird dabei nur mit hochwertigen und ökologisch korrekten Materialien wie Biobaumwolle und Lyocell gearbeitet.

www.eyd-clothing.com

Carolin Seeger
Senior Advisor, twentyfifty ltd.

Carolin Seeger ist Senior Consultant bei twentyfifty ltd., der führenden Managementberatung für Wirtschaft und Menschenrechte in Deutschland. Frau Seeger arbeitet seit 2005 zum Thema Wirtschaft und Menschenrechte, sowohl in der Beratung als auch unternehmensintern. Seit 2016 ist sie bei twentyfifty, wo sie globale Unternehmen bei der Umsetzung menschenrechtlicher Sorgfaltsprozesse berät. Dies umfasst unter anderem die Identifizierung von Risiken moderner Sklaverei in unternehmerischen Wertschöpfungsketten, sowie die Entwicklung von Strategien und Prozessen, um potenzielle und tatsächliche negative Auswirkungen anzugehen.

Frau Seeger hat insgesamt 15 Jahre im Ausland (USA, Großbritannien, Irland, Indien und Australien) gelebt und gearbeitet. Sie hat einen Master-Abschluss in internationaler Entwicklung von der London School of Economics und ein Doppeldiplom in europäischer Betriebswirtschaft der ESB Business School Reutlingen und der Dublin City University.

www.twentyfifty.de

Carsten Waldeck
Gründer und Geschäftsführer Shift GmbH

Carsten Waldeck studierte Design, Informatik, Philosophie sowie evangelische Theologie in Marburg und Darmstadt. Er war Mitarbeiter am Fraunhofer Institut und baute Start-Ups im Rhein-Main-Gebiet auf. Heute ist er mit seinem Bruder und Vater Geschäftsführer der SHIFT GmbH. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Carsten Waldeck setzt sich konsequent und kompromisslos für Werte ein, von denen er überzeugt ist. Als Designer liebt er nicht nur "schön Gestaltetes" sondern möchte vielmehr durch schön gestaltete Technologie auch in diesem Bereich „Wert zurückgeben“ an die Menschen, die durch die Herstellung moderner Technologie weltweit ausgenutzt werden. Auch, wenn diese nicht von SHIFT verursacht wurden. Gewinne der Firma werden in diverse nachhaltige und soziale Projekte auf der ganzen Welt investiert, z. B. in die Unterstützung von Traumazentren im Kongo.

www.shiftphones.com

Michael Bloss
Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Musiker

Moritz Brümmer
Cellist & IJM-Botschafter

Moritz Brümmer ist mit und ohne Cello schon viel und weit in der Welt herum gekommen und durfte dabei erleben, wie Musik zwischen den Kulturen ankommt und verstanden wird als einem Allen gemeinsamen Gut. Gleiches lässt sich wohl von den Menschenrechten sagen, für die IJM sich stark macht. Seit er durch eine CD-Produktion die Arbeit von IJM kennen lernen durfte, unterstützt Moritz sie von Herzen gerne – am liebsten durch Musik, die vielleicht nicht das erste Menschenrecht ist, bekanntlich aber unentbehrlich, wenn unser Leben nicht ein Irrtum sein soll.

Michael Nickel
Pianist

Michael Nickel hat schon viele Menschen mit seinen neoklassischen Musikkompositionen tief bewegt und eine Sehnsucht nach einer besseren und heileren Welt angeregt. Wenn man ihm zuhört, kommt man nicht vorbei visionär zu träumen. Die Musik ist seine Kommunikation auf Missstände hinzuweisen und gleichzeitig der Hoffnung auf einer gerechteren Welt eine Stimme zu geben.. Der nun in Berlin lebende Komponist war in Frankfurt am Main bereits Teil eines Sozialprojekts im Rotlichtviertel und dort eine Zeit lang als Pastor tätig.

Spenden