Presse

Aktuelle Pressemeldungen

Internationaler Tag der Menschenrechte am 10. Dezember - Sklaverei in Libyen lediglich Spitze des Eisberges

Berlin, 06.12.17 - Sklaverei widerspricht zutiefst der Auffassung von der unantastbaren Würde des Menschen und den daraus abgeleiteten Menschenrechten. Berichte aus Libyen zeigen dramatische Ausmaße von Sklaverei, doch sie sind lediglich die „Spitze des Eisberges“. 40 Millionen Menschen sind weltweit versklavt. Ein Skandal, auf den International Justice Mission (IJM) hinweist und anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte am 10.12. von der Regierung mehr Handeln fordert.

pdf
Pressemeldung als PDF
Internationaler Tag zur Abschaffung der Sklaverei am 2.12. - Neue IJM-Studie zeigt, die jüngsten Fischer in Ghana sind vier Jahre alt

Berlin, 29.11.17 - Der Internationale Tag zur Abschaffung der Sklaverei der Vereinten Nationen erinnert daran, dass Sklaverei kein Problem der Vergangenheit ist. Über 40 Millionen Menschen werden aktuell in Sklaverei festgehalten (ILO). Jedes vierte Opfer ist minderjährig. Eine neue Studie von International Justice Mission (IJM) ergibt, dass allein in Ghana Zehntausende Kinder als Sklaven in der Fischerei arbeiten. Die jüngsten Fischer sind vier Jahre alt.

pdf
Pressemeldung als PDF
Sklaverei und Arbeitsausbeutung in der thailändischen Fischereiindustrie, IJM-Studie legt erstmals messbare Daten vor

Berlin, 06. Oktober 2017 – Mehr als 80 Prozent der Arbeitsmigranten aus Myanmar und Kambodscha fallen Menschenhandel oder Arbeitsausbeutung in der thailändischen Fischereiindustrie zum Opfer. Das ist das Ergebnis einer von International Justice Mission (IJM) in Auftrag gegebenen Studie. Die Forschungsergebnisse bilden das Ausmaß von Menschenhandel und Ausbeutung auf Fischereibooten in Thailand erstmals messbar ab.

pdf
Pressemeldung als PDF
Sklaverei bis 2030 beenden – IJM fordert 25 Millionen US-Dollar von Deutschland für Anti-Sklaverei-Fond

Berlin, 20. September 2017 – 40,3 Millionen Menschen leben heutzutage in Sklaverei. Diese Zahl hat die International Labour Organisation (ILO) gemeinsam mit der Walk Free Foundation (WFF) kurz vor der UN-Vollversammlung in New York veröffentlicht. Um Sklaverei bis 2030 im Rahmen der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UN beenden zu können, ist ein deutlich höheres Engagement der Mitgliedsstaaten erforderlich…

pdf
Pressemeldung als PDF

Pressekontakt

Judith Stein
Leitung Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
jstein@ijm-deutschland.de
T. 030/246369013

Informationen zu IJM Deutschland e. V.

Aktuelle Zahlen und Informationen über die Arbeit von IJM weltweit und in Deutschland finden Sie in unserem Wirkungsbericht und im Blog.

pdf
Wirkungsbericht 2016

Bildmaterial

Die folgenden Fotos und Daten sind zur freien Veröffentlichung unter Nennung des Bildnachweises „International Justice Mission“ nutzbar. Das Material darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke eingesetzt werden.

IJM Logo
Vorstandsvor­sitzender Dietmar Roller

Sklaverei und Menschenhandel – Motiv 1
Sklaverei und Menschenhandel – Motiv 2
Sklaverei und Menschenhandel – Motiv 3
Spenden