Sexuelle Ausbeutung von Kindern im Rotlichtmilieu nimmt massiv ab

Rückgang um 75 bis 86 Prozent in Cebu, Manila und Pampanga

IJM arbeitet seit dem Jahr 2000 auf den Philippinen, um Menschenhandel und die sexuelle Ausbeutung von Minderjährigen zu bekämpfen. Im Fokus der Ermittlungen standen Rotlichtviertel und einzelne Bars in Manila, Cebu und Pampanga.

2000 bis 2015: Wie IJM auf den Philippinen wirkt

0

In Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden befreiten Ermittler von IJM über 1500 Kinder aus sexueller Ausbeutung.

Kette

0

Anwälte von IJM brachten die Fälle vor Gericht und sorgten für die Verurteilung von 645 Tätern wegen Menschenhandel und sexueller Ausbeutung Minderjähriger.

0

65 Clubs wurden geschlossen, da ihnen die Stadt nach der Verhaftung der Betreiber wegen der sexuellen Ausbeutung von Kindern die Lizenz entzogen hat.

0

Über 100 Sozialarbeiter und Psychologen von IJM und unseren Partnerorganisationen begleiteten die betroffenen Kinder und Teenager, um mit dem Erlebten umzugehen.

0

Tausende Beamte wurden in Theorie und Praxis weitergebildet, Fälle von sexueller Ausbeutung an Kindern effektiver aufzuklären und das Verbrechen nachhaltig zu bekämpfen. Mit Erfolg!

Polizist

Sexuelle Ausbeutung von Kindern im Rotlichtmilieu nimmt massiv ab

Wir messen regelmäßig die Wirkung unserer Arbeit durch eigene und externe Studien. Dabei werden das Ausmaß und die Form des untersuchten Gewaltverbrechens an Kindern sowie die Reaktion der Rechtssysteme auf dieses Verbrechen untersucht.

Slide background
Slide background
Slide background

Neues Aufgabenfeld ab 2016: Sexuelle Online-Ausbeutung von Kindern bekämpfen

In der Ermittlung und Strafverfolgung von Fällen, in denen Kinder im Rotlichtmilieu sexuell ausgebeutet werden, steht IJM den Behörden weiterhin beratend zur Verfügung. Die direkte Unterstützung und Zusammenarbeit in der operativen Fallarbeit wie in den vergangenen Jahren ist nicht weiter nötig.

Doch ein neues Aufgabenfeld fordert unsere Aufmerksamkeit und unser Engagement. Auf Basis der bestehenden Netzwerke und guten Beziehungen zu Behörden und Regierung, widmet sich IJM ab sofort der Bekämpfung von sexueller Online-Ausbeutung von Kindern. Dabei wird IJM die Polizei bei konkreten Hinweisen und Fällen in der Ermittlung und Strafverfolgung unterstützen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Aus- und Weiterbildung von Hunderten Beamten in Manila und Cebu, um speziell auch in der Strafverfolgung von Internetverbrechen an Kindern geschult zu werden. Auch im Bereich der Nachsorge sorgt IJM dafür, Partner und andere Organisation so auszubilden, dass sie Kinder, die im Internet ausgebeutet wurden, dass sie die Hilfe bekommen, die sie in ihrer Situation benötigen.

Sexuelle Ausbeutung von Kindern

Sexuelle Online-Ausbeutung von Kindern ist ein relativ neues Phänomen, auch für die Behörden vor Ort. Bisher gab es laut IJM landesweit erst zwei Verurteilungen wegen sexueller Online-Ausbeutung von Kindern. An der zweiten Verurteilung war IJM Ende Juli 2016 direkt beteiligt.

Mehr Informationen:

Helfen Sie mit, Kinder aus sexueller Online-Ausbeutung zu befreien! Es ist möglich, auch dieses Verbrechen nachhaltig zu bekämpfen. Unterstützen Sie uns dabei durch Ihren Beitrag!

 

Spenden
 

 

Sexuelle Ausbeutung

* Aus Sicherheitsgründen wurde eine Pseudonym verwendet.