Guatemala - Wenn Gewalt zur Kindheit dazu gehört

Griseldas langer Weg zum Recht

Auf dem Weg nach Hause hielt plötzlich ein Auto neben der 13-jährigen Griselda*. Drei Männer zogen sie hinein und das Auto raste davon. Außer sich vor Panik schaltete die Mutter die Polizei ein. Nach einer weiträumigen Suche wurde das Auto am Stadtrand entdeckt. Nur eine Woche zuvor wurde am gleichen Ort ein Mädchen tot aufgefunden.

Griselda war am Leben, doch schwer verletzt. Die Männer hatten das Mädchen mehrmals brutal vergewaltigt. Stark traumatisiert durch den Missbrauch überfiel Griselda lähmende Angst. Sie verließ das Haus nicht mehr und fürchtete jeden Mann, den sie sah.

Durch unsere Unterstützung gestärkt entschieden sich Mutter und Tochter vor Gericht auszusagen. Fünf Jahre dauerte der Prozess. Unnachgiebig kämpften wir zusammen für Griselda - mit Erfolg: Die drei Täter wurden jeweils zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Ihre Familie suchte verzweifelt nach Gerechtigkeit für ihre Tochter.

Besonders arme Familien haben häufig große Angst vor den Tätern bedroht zu werden. Außerdem fehlt ihnen das Geld für einen Anwalt. Als die Familie von IJM hörte, baten sie um Hilfe. Unsere Anwältin in Guatemala City ging mit Griseldas Fall sofort vor Gericht. Zeitgleich bekam Griselda durch eine Sozialarbeiterin von IJM professionelle Hilfe, um mit den Folgen des Missbrauchs umzugehen.

34229_IJM Guatemala 2013

32960_IJM_Guatemala_2013_-_Sean_Sheridan_Photographs-256_05_23_2013_16_09_50 Kopie

"Mir standen Menschen zur Seite, die für mein Recht kämpften.

Ich weiß, dass ich ein Sonderfall bin. Ich danke Euch für die Unterstützung,

die ich erfahren habe und ich bitte für die Millionen Kinder, die sie heute brauchen."

- Griselda

Wie groß der Erfolg ist, zeigt die extrem geringe Zahl der Fälle wegen sexuellen Missbrauchs, die abgeschlossen werden. Die meisten dieser Fälle kommen in Guatemala lediglich bis zur Anklage. In enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden setzen wir uns deshalb für faire Gerichtsprozesse ein. Seit Jahren sind wir in jedem dritten Fall von Kindesmissbrauch in Guatemala involviert und sehen gute Fortschritte.

An Griseldas Geschichte wird deutlich, wie wichtig eine umfassende Nachsorge für Kinder ist, die sexuelle Gewalt erlebt haben. Nur so können die Folgen des Missbrauchs und mögliche Traumata verarbeitet werden.

Helfen Sie uns mit einer Spende, um Kindern wie Griselda solch eine Therapie zur ermöglichen?

 

Spenden