Eigene Aktion starten. Mit kleinen Taten Großes bewirken.

Weil jeder Tag einen Unterschied macht. Wie Sie uns im Kampf gegen Gewalt und Unterdrückung unterstützen können.

Fragen Sie uns als Referent für einen Vortrag oder die Vorstellung unserer Arbeit an: referent@ijm-deutschland.de

Werden Sie ehrenamtlicher Botschafter. Kontakt über: botschafter@ijm-deutschland.de

Folgen Sie uns in Social Media:

Involvieren Sie Ihr Umfeld

Diese Ideen sollen als Inspiration dienen, eigene Aktion auf die Beine zu stellen, um auf die Gewalt gegen Arme aufmerksam zu machen und unsere Arbeit zu unterstützen.

Spenden ohne Geld zu bezahlen...

 1. Boosten

Wie gewohnt online einkaufen - und dabei IJM finanziell unterstützen.

Das geht jetzt durch unsere Kooperation mit dem Internetanbieter boost. Hier können Sie IJM schnell und umkompliziert mit Ihrem Online-Einkauf unterstützen. So geht's:

  1. Gehen Sie auf den folgenden Link: www.boost-project.com/de/shops?charity_id=4027&tag=m_chinv
  2. Suchen Sie den Shop aus, bei dem Sie einkaufen möchten.
  3. Ein Teil des Bestellwertes wird bei Ihrem Einkauf automatisch in eine Spende umgewandelt, ohne Extrakosten für Sie. Fertig!

Mehr Infos zu boost finden Sie hier.

 2. Smoost

Werbeprospekte blättern - und dadurch Spenden für IJM generieren.

Das geht jetzt bei der App smoost. So geht's:

  1. Laden Sie sich die App smoost herunter und registrieren Sie sich.
  2. Suchen Sie in der Suchleiste unter dem Stichwort "IJM" die drei Projekte von uns: Mumbai (Indien), Santo Domingo (Dominikanische Republik) und Gulu (Uganda).
  3. Direkt bei den Projekten können Sie durch Werbesprospekte blättern, die Ihnen angeboten werden. Pro durchgeblättertes Prospekt spendet smoost einen Geldbetrag an IJM.

 3. Amazon Smile

Wie gewohnt bei Amazon einkaufen - und einen Teil an IJM spenden.

Das geht jetzt durch Amazon Smile. Dabei werden automatisch 0,5 Prozent Ihres Einkaufswertes an IJM gespendet.
So geht's:

  1. Gehen Sie auf den folgenden Link: www.smile.amazon.de/ch/45-250-63759
  2. Bestätigen Sie, dass Ihre Spende an IJM gehen soll.
  3. 0,5 Prozent des Bestellwertes werden bei Ihrem Einkauf automatisch in eine Spende umgewandelt, ohne Extrakosten für Sie.

Schön feiern...

Warum nicht eine Geburtstagsparty, ein Jubiläum oder eine andere persönliche Feier zu einem guten Zweck gestalten? Anstatt viele Geschenke von Familie und Freunden zu bekommen, können Sie anderen Menschen das Geschenk der Freiheit ermöglichen. Wir versorgen Sie mit Informationsmaterial und Tipps für die Umsetzung Ihrer Feier. Mehr Infos finden Sie hier. Bei Fragen schreiben Sie uns gerne an: info@ijm-deutschland.de

Befreien Sie sich...

von Kram in Ihrem Schrank, Zimmer oder Dachboden. Zusammen mit Freunden können Sie einen Flohmarkt oder Kleiderbasar auf die Beine stellen und dessen Erlös spenden, um damit gefangene Menschen aus der Sklaverei zu befreien

Lassen Sie es krachen...

Ob eine angesagte Musikband aus Ihrer Stadt oder die Garagenband eines Freundes - fragen Sie Musiker/innen für ein Benefizkonzert spielen an, um Menschenhandel und Sklaverei ein Ende zu setzen. Eintrittskarten können Ihnen helfen, die Kosten für Location und Getränke zu decken sowie die restlichen Einnahmen zu spenden. Als Inspiration hören Sie in die CD "Songs for Justice", die von neun Künstlern produziert wurde, die über das Thema Gerechtigkeit singen, um auf die Arbeit von IJM aufmerksam zu machen: Hier reinhören

Lassen Sie es sich schmecken...

Laden Sie Ihre Freunde zu einem leckeren Essen ein. Kochen Sie ein Gericht aus einem der Länder, in denen IJM arbeitet und erzählen Sie Ihren Gästen über Menschenrechtsverletzungen in diesem Land sowie die Arbeit von IJM. Mehr zu dieser Idee und Rezepte finden Sie hier. Darüber hinaus können Sie Ihre Gäste ermutigen zu spenden, um Ungerechtigkeit ein Ende zu setzen.

Geben Sie Gas...

Setzen Sie sich und Ihre Sportlichkeit im Kampf gegen Menschenhandel ein. Veranstalten Sie dazu beispielsweise einen Spendenlauf, dessen Erlöse helfen, Menschen aus der Sklaverei und dem Sexhandel zu befreien. Motivieren Sie Ihr Umfeld, an dem Lauf teilzunehmen oder die Sportler mit einem bestimmten Betrag pro zurückgelegtem Kilometer zu unterstützen.

Setzen Sie sich eine Weile hin...

… und lesen Sie ein Buch. Es gibt gute Literatur, die sich mit der Thematik von moderner Sklaverei befasst. Einige Beispiele finden Sie hier. Schlagen Sie auch Ihren Freunden vor, eines dieser Bücher gemeinsam zu lesen und zu diskutieren. Oder organisieren Sie einen Filmabend. Filme, die wir zu dem Thema empfehlen, finden Sie hier. Lassen Sie sich davon inspirieren, andere zu informieren und Spenden zu sammeln um Befreiungsaktionen zu unterstützen!